Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

 


ministerium
Ministerium für Verkehr NRW, Stadttor Düsseldorf

Inhaltsbereich

Informationen aus dem Ministerium

Erste Autos fahren über die A33 bei Halle. Minister, Landrat und Bürgermeisterin geben Teilstück frei

A33Das wollten sich Verkehrsminister Wüst, Landrat Adenauer und Bürgermeisterin Rodenbrock-Wesselmann doch nicht nehmen lassen. Auf der Rückfahrt von einem anderen Termin halfen Sie, die letzten Baken auf der A33 bei Halle abzuräumen, wo heute das Teilstück zwischen den Anschlussstellen Künsebeck und Halle frei gegeben wurde. Von links: Tobias Fischer, Abteilungsleiter Bau der Straßen.NRW-Regional-Niederlassung OWL, Anne-Elisabeth Rodenbrock-Wesselmann, Bürgermeisterin von Halle, Sven-Georg Adenauer, Landrat Kreis Gütersloh, Birgit Husemann, stellv. Leiterin der Straßen.NRW RNL OWL. Foto: Straßen.NRW

weitere Informationen

In NRW gibt es 24 neue Mobilitätsmanager

Urkundenübergabe Landeslehrgang MobilitätsmanagerIn Nordrhein-Westfalen gibt es 24 neue Mobilitätsmanager. NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst hat heute den Absolventen des landesweiten Lehrgangs die Urkunden für ihre erfolgreiche Teilnahme überreicht. Ziel des mehrstufigen Lehrgangs ist es, die Kommunen auf die neuen Mobilitätsanforderungen vorzubereiten und sie bei der Entwicklung von kombinierten Angeboten aller Verkehrsmittel – von Auto, Bus und Bahn über Fahrrad, Fußgänger, Sharing-Konzepte bis hin zum Mitfahrauto – zu unterstützen. „Gerade die Digitalisierung verändert die Mobilität schon heute und in der Zukunft immer stärker. Die neuen Mobilitätsmanager tragen das Wissen über neue Mobilitätsangebote in die Kommunen“, sagte Verkehrsminister Hendrik Wüst. „Durch die Ausbildung zum Mobilitätsmanager tragen Sie nun dazu bei, nachhaltige, multimodale, vernetzte und digital planbare Verkehrskonzepte zu entwickeln.“ Foto: VM/Reinelt

zur gemeinsamen Pressemitteilung

Bilder der Veranstaltung finden Sie hier

MWBSV im Überblick


© VM Nordrhein-Westfalen