Inhaltsbereich

Pressemitteilungen

Pressemitteilung

  • Versenden
  • Merken
  • Ausdrucken

11.06.2008 | : Bundesverwaltungsgericht bestätigt die Betriebsgenehmigung des Flughafens Düsseldorf

Düsseldorf. Am Mittwoch (11.6.) wies das Bundesverwaltungsgericht die Beschwerden von fünf Kommunen und drei Privatklägern zurück. Die Beschwerden richteten sich gegen die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes (OVG), eine Revision nicht zuzulassen.

„Damit wird das OVG-Urteil vom Mai 2007, das die Betriebsgenehmigung des Flughafens Düsseldorf als rechtmäßig anerkannt hat, abschließend rechtskräftig“, sagte Verkehrsminister Oliver Wittke.

Diese Entscheidung verbessert die Planungssicherheit für den Flughafen Düsseldorf bezüglich der Anzahl der Starts- und Landungen und der zulässigen Zahl der Landungen zwischen 22 und 23 Uhr.

„Die höchstrichterliche Rechtsprechung ist eine Bestätigung für die sorgfältige und gründliche Arbeit des Verkehrsministeriums als oberster Landesluftfahrtbehörde“, so Wittke.


MWBSV im Überblick


© VM Nordrhein-Westfalen