Inhaltsbereich

Pressemitteilungen

Pressemitteilung

  • Versenden
  • Merken
  • Ausdrucken

11.10.2007 | : Schluss mit gefährlichen "Elefantenrennen" auf Autobahnen - Verkehrsminister Wittke verhängt LKW-Überholverbot auf weiteren 470 Autobahnkilometern

Düsseldorf. „Elefantenrennen“ von Lastwagen auf zweispurigen Autobahnen werden in Nordrhein-Westfalen schon bald der Vergangenheit angehören. In den kommenden Wochen wird landesweit auf zusätzlichen 470 Autobahnkilometern ein LKW-Überholverbot eingerichtet. Dies gilt in der Regel tagsüber von 6-19 Uhr. Damit besteht das Verbot dann auf knapp 1000 von insgesamt 1200 Streckenkilometern mit zweispurigen Fahrbahnen. „Wir beenden mit dieser Entscheidung endgültig die  gefährlichen LKW-Überholmanöver auf unseren Fernstraßen,“ sagte Verkehrsminister Oliver Wittke am Donnerstag (11.10.) in Düsseldorf.

Alleine die A 43 zwischen den Autobahnkreuzen  Wuppertal-Nord und Münster-Süd wird in beiden Fahrtrichtungen auf der Gesamtlänge von 84 Kilometern komplett mit einem LKW-Überholverbot überzogen. Auch auf der A1 zwischen dem Autobahnkreuz  Lotte/Osnabrück und dem Kamener Kreuz ist das Überholen für LKW demnächst auf rund 63 Kilometern in beiden Fahrtrichtungen untersagt. Überholen verboten heißt es dann auch für LKW auf bis zu 38 Kilometern der A45, auf weiteren 21 Kilometern der A45 oder auf bis zu 44 Kilometern auf der A44.

Ausgewählt wurden die zusätzlichen 19 Autobahnabschnitte nach klaren Kriterien: Überholverbote wurden verhängt auf stark belasteten Strecken mit mehr als 50.000 Fahrzeugen pro Tag oder mit einem hohem LKW-Anteil von mehr als fünf Prozent am Gesamtverkehr.

„Nordrhein-Westfalen setzt damit als erstes Bundesland einen einstimmigen Beschluss der Länderverkehrsminister um,“ sagte Wittke weiter. Auf seine Initiative hin hatten die Verkehrsminister der Länder im Frühjahr 2007 den Bund aufgefordert, zusätzliche LKW-Überholverbote zu ermöglichen.

Hier wird in NRW ein LKW-Überholverbot zusätzlich eingerichtet:

A 1  zwischen Kreuz Lotte/Osnabrück bis Kamener Kreuz  (Fahrtrichtung Dortmund)

auf allen zweistreifigen Fahrbahnen mit einer Gesamtlänge von rund 63 Kilometern

A 1  Kamener Kreuz bis Kreuz Lotte/Osnabrück (Fahrtrichtung Osnabrück)

auf allen zweistreifigen Richtungsfahrbahnen mit einer Gesamtlänge von rund 63 Kilometern

A 4  Bensberg bis Overath (Fahrtrichtung Olpe)

auf rund 13 Kilometern Länge

A 4  Overath bis Bensberg (Fahrtrichtung Köln)

auf rund 13 Kilometern Länge

A 31 AK Bottrop bis Dorsten-West (Fahrtrichtung Emden)

auf rund 11 Kilometern Länge

A 31 Dorsten-West bis Kreuz Bottrop (Fahrtrichtung Bottrop)

auf rund 11 Kilometern Länge

A 43  Kreuz Wuppertal-Nord bis Kreuz Münster-Süd (Fahrtrichtung Münster)

auf rund 84 Kilometern Länge

A 43  Kreuz Münster-Süd bis Kreuz Wuppertal-Nord (Fahrtrichtung Wuppertal)

LkW-Überholverbot auf rund 84 Kilometern Länge

A 44  Kreuz Unna-Ost bis Erwitte/Anröchte (Fahrtrichtung Kassel)

auf rund 41 Kilometern Länge

A 44  Erwitte/Anröchte bis Soest (Fahrtrichtung Dortmund)

auf rund 15 Kilometern Länge

A 45  Olpe bis Siegen-Eisern (Fahrtrichtung Frankfurt)

auf rund 28 Kilometern Länge

A 45  Landesgrenze bis Olpe (Fahrtrichtung Dortmund)

auf rund 38 Kilometern Länge

A 45  Lüdenscheid-Süd bis Hagen-Süd (Fahrtrichtung Dortmund)

auf rund 21 Kilometern Länge

A 46  Kreuz Holz bis Kreuz Neuss-West (Fahrtrichtung Neuss)

auf rund 16 Kilometern Länge

A 46  Kreuz Neuss-West bis Kreuz Holz (Fahrtrichtung Heinsberg)

auf rund 16 Kilometern Länge

A 57  Kreuz Köln-Nord bis Kreuz Neuss-Süd (Fahrtrichtung Neuss)

auf rund 16 Kilometern Länge

A 57  Kreuz Neuss-Süd bis Kreuz Köln-Nord (Fahrtrichtung Köln)

auf rund 16 Kilometern Länge

A 61  Kreuz Mönchengladbach-Wanlo bis Süchteln (Fahrtrichtung Venlo)

auf rund 21 Kilometern Länge

A 61  Süchteln bis  Kreuz Mönchengladbach-Wanlo (Fahrtrichtung Koblenz)

auf rund 21 km Länge


MWBSV im Überblick


© VM Nordrhein-Westfalen