Inhaltsbereich

Pressemitteilungen

Pressemitteilung

  • Versenden
  • Merken
  • Ausdrucken

02.09.2019 | Ministerium, Verkehr, Presse, Service: Stillgelegte Industriebahn in Ahlen wieder in Betrieb

Im November des vergangenen Jahres hatte Verkehrsminister Hendrik Wüst der Westfälischen Landes-Eisenbahn GmbH (WLE) einen Zuwendungsbescheid über rund 685.000 Euro übergeben. Mit dem Geld hat die WLE eine stillgelegte Bahnstrecke im Gewerbegebiet Ahlen Ost reaktiviert. Durch die neue Bahnverbindung in das Gewerbegebiet werden jährlich rund 6.000 Lkw-Fahrten eingespart. Verkehrsminister Hendrik Wüst hat das Industriestammgleis am Montag offiziell in Betrieb genommen.

„Wer Mobilität verbessern will, muss bessere Angebote machen – das gilt für Personen- wie für Güterverkehre“, unterstrich der Verkehrsminister vor rund 40 geladenen Gästen. „Dass in Ahlen ein altes Industriestammgleis wieder in Betrieb ist, war nur möglich, weil die Landesregierung ein Angebot gemacht hat. Nach dem Regierungswechsel haben wir die Förderung der öffentlichen, nicht bundeseigenen Eisenbahnen wiedereingeführt.“ Mit dem Förderprogramm der sogenannten NE-Bahnen werden Industrie- und Gewerbegebiete sowie Logistik- und Produktionsunternehmen wieder an die Hauptstrecken der Bahn angeschlossen. „Wir erschließen damit die letzte Meile und verhindern Tausende von Lkw-Fahrten. So holen wir Güter von der Straße auf die Schiene und das Wasser“, so Wüst.

Seit dem Start des Förderprogramms in 2018 wurden bereits 10 Millionen Euro für 47 Maßnahmen bewilligt. Das zeigt: Der Bedarf ist da und das Programm ist das richtige Angebot.

Darüber hinaus haben das Land, die Deutsche Bahn und die Aufgabenträger ein Maßnahmenpaket „Robustes Netz“ mit einem Gesamtvolumen von rund 180 Millionen Euro vereinbart. Ziel ist es, das Schienennetz für einen robusten Betrieb zu ertüchtigen. Dabei soll während der Sanierungsarbeiten und länger andauernden Störungen die Leistungsfähigkeit insbesondere durch Umleitungen erhöht werden, beispielsweise während Baumaßnahmen für den Rhein-Ruhr-Express.

Das Land leistet damit einen Beitrag, um die Klimaziele im Verkehrssektor zu erreichen. Wenn die CO2-Ziele erreicht werden sollen, muss Deutschland wieder Bahnland werden. Das geht nur, wenn die Bahn wieder stärker in der Fläche präsent ist.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Verkehr, Telefon 0211 3843-1042 (Leonie.Molls@vm.nrw.de).

Dieser Pressetext ist auch über das Internet verfügbar unter der Internet-Adresse der Landesregierung www.land.nrw


MWBSV im Überblick


© VM Nordrhein-Westfalen