Inhaltsbereich

Stadttor

Aktuelle Meldung

05.04.2022 | : 300 Millionen Euro für ein sicheres Angebot mit Bus und Bahn in Nordrhein-Westfalen

Landesmittel aus Corona-Rettungsschirm stehen jetzt bereit

Auch während der Corona-Pandemie sind Busse und Bahnen regelmäßig und zuverlässig gefahren, um den Menschen ein stabiles Mobilitätsangebot zu garantieren. Um wirtschaftliche Schäden auszugleichen, die im Zuge der Pandemie entstanden sind, springen das Land Nordrhein-Westfalen und der Bund seit 2020 gemeinsam mit dem ÖPNV-Rettungsschirm ein. Das gilt auch für das Jahr 2022: Mit Zustimmung des Haushalts- und Finanzausschusses des Landtags am 31. März 2022 stellt die Landesregierung zusätzlich 300 Millionen Euro bereit, um Verluste der Verkehrsunternehmen und der ÖPNV-Aufgabenträger aus dem Ticketverkauf in der Corona-Krise aufzufangen.

Zur Pressemitteilung


MWBSV im Überblick


© VM Nordrhein-Westfalen