Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

 


ministerium
Ministerium

Inhaltsbereich

Informationen aus dem Ministerium

Intelligente Verkehrslenkung verringert Staus: Weitere 135 Autobahnkilometer werden mit Telematik ausgestattet

Verkehrsminister Hendrik Wüst in der Straßen.NRW-Verkehrszentrale in Leverkusen. Hinter ihm stehend: Dr. Hanno Bäumer, Leiter der VerkehrszentraleZum Beginn der Ferienreisewelle (14.07.)  informierten sich Verkehrsminister Hendrik Wüst und Staatssekretär Dr. Hendrik Schulte über die Arbeit der Straßen.NRW-Verkehrszentrale in Leverkusen. Die Verkehrszentrale ist an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr besetzt. Aktuelle Verkehrslage, Infrastrukturdaten und Baustelleninformationen werden zusammengeführt und für digitale Telematikanwendungen zur Verkehrslenkung genutzt. Von hier werden Umleitungsempfehlungen, Tempolimits oder Überholverbote auf den Verkehrsbeeinflussungsanlagen an den Autobahnen geschaltet und Informationen an Rundfunksender, Polizei und Navibetreiber gegeben. Foto: Uwe Miserius

zur Pressemitteilung

Verkehrsministerium neu aufgestellt: Minister Wüst und Staatssekretär Schulte nehmen Amtsgeschäfte auf

170630 STK Staatssekretäre_neu

Der neue Verkehrsminister Hendrik Wüst (r.) hat nach seiner Vereidigung in der vergangenen Woche sein Amt im Ministerium angetreten. Zugleich hat auch sein Staatssekretär Dr. Hendrik Schulte die Amtsgeschäfte aufgenommen. Anlässlich seiner ersten Arbeitswoche sagte Minister Wüst: „Ich freue mich, Teil des Neuaufbruchs zu sein und mich in den kommenden Jahren mit aller Kraft in den Dienst des Landes stellen zu können. Als neuer Verkehrsminister möchte ich vor allem für eine intelligente, vernetzte Mobilität stehen. Wir werden unter anderem die Chancen der Digitalisierung nutzen, um für die Mobilität der Zukunft gerüstet zu sein.“        Foto: E. Lichtenscheidt

Zur Pressemitteilung

MWBSV im Überblick


© VM Nordrhein-Westfalen